BIODIVERSITÄT

Vorschläge

Jeder gibt seinen Beitrag zugunsten der Biodiversität

Der Park unterstützt die Bewohner seines Perimeters bei verschiedenen Aktionen zur Förderung der Biodiversität und der Landschaft.

Pflanzen von einheimischen Obstbäumen, Bäumen und Hecken, Anlegen oder Revitalisierung von Teichen - laden Sie die Natur zu sich nach Hause ein!

Der Park unterstützt diese Aktionen mit Finanzmitteln und Beratung, je nach den zur Verfügung stehenden Ressourcen.

Silène

Obstbäume pflanzen
 

Pommes en grappe-4416x2486

Durch das Anpflanzen von Obstbäumen können Sie köstliche alte Obstsorten geniessen und gleichzeitig die Bestäubung durch Bienen fördern.

Bäume und Sträucher pflanzen

Fusain haie vive-4032x2268

Einheimische Sträucher ersetzen Thuja-Hecken und bieten einen deutlichen ästhetischen Nutzen. Sie dienen vielen Vögeln und Insekten als Lebensraum.

Teiche anlegen/wiederbeleben

Etang Gruyères-2048x1151

Teiche schmücken Ihre Grünflächen hübsch aus und sorgen für Frische. Sie sind ein unverzichtbarer Lebensraum für Libellen und Amphibien.

INVASIVE GEBIETSFREMDE PFLANZEN

Viele der invasiven gebietsfremden Pflanzen wurden zu Zierzwecken in die Schweiz eingeführt. Diese Pflanzen haben ein hohes Vermehrungspotenzial und ein schnelles Wachstum, wodurch sie mit der einheimischen Vegetation konkurrieren und diese verdrängen können. Sie stellen eine echte Bedrohung für die heimische Biodiversität dar. Einige verursachen auch Schäden an der Infrastruktur (Japanischer Staudenknöterich) oder an der menschlichen Gesundheit (Riesenbärenklau).

Von den rund 3'000 Arten der Schweizer Flora sind 730 gebietsfremde Pflanzen, von denen 89 als invasiv gelten. Bei elf dieser Arten ist der Verkauf und die Verbreitung verboten. Einige dieser Arten sind in Ziergärten noch häufig anzutreffen.

Buddléia de David

Davids Schmetterlingsflieder steht auf der schwarzen Liste der invasiven exotischen Pflanzen.

Zielarten

Hermine

Chaque année, le Parc s'arrête sur l’une ou l’autre espèce issue de cette liste et propose une série d'actions en lien direct.

die Zauneidechse: Zielart 2022-2023

Die Zauneidechse wurde als Zielart des Parks für 2022 und 2023 ausgewählt. Dies ist eine gute Gelegenheit, diese bedrohte Art (wieder) zu entdecken, ihre Situation im Parkgebiet zu untersuchen und Massnahmen zur Erhaltung ihrer bevorzugten Lebensräume und ihrer Populationen zu ergreifen.

lezard_agile_G.Mazza

©Andreas Meier

Die Gartencharta

Charte_des_jardins_2022-1536x1272

Der Park fördert die Garten-Charta, die gute Praktiken zusammenfasst, die man leicht zu Hause anwenden kann.

Diese moralische Verpflichtung, die sich positiv auf die Kleintierwelt auswirkt, kann von jeder und jedem übernommen werden.

Was ist Biodiversität?

Obwohl die Biodiversität so alt ist wie das Leben auf der Erde, wurde dieses Konzept erst in den 1980er Jahren eingeführt. Seit dem Erdgipfel von Rio de Janeiro 1992 erfreut sich das Konzept der Biodiversität wachsender Beliebtheit. Der Begriff 'Biodiversität' bezeichnet ein Maß - ein Maß für die Vielfalt des Lebens, das die Vielfalt der Ökosysteme, der Arten und der Gene betrachtet. Biodiversität ist also nicht nur eine Liste der lebenden Arten, die den Planeten bevölkern, sondern bezeichnet auch alle Interaktionen der Arten untereinander und mit ihren Lebensräumen.

Die buchhalterische Messung der Biodiversität könnte den Eindruck erwecken, dass es sich dabei um eine Größe wie jede andere handelt, die in der Debatte um politische Prioritäten als zweitrangig eingestuft werden kann. Es ist daher wichtig, sich daran zu erinnern, wie Baptiste Morizot betont, dass wir zwar mit den Sternen (von denen unsere Moleküle stammen) die gleiche atomare Materie teilen, aber mit den Lebewesen eine Familie teilen, d.h. eine gemeinsame Abstammung, eine gegenseitige Verwundbarkeit und ein gemeinsames Schicksal.

Wir beginnen, dies durch den in den letzten dreißig Jahren festgestellten Zusammenbruch der Insektenpopulationen wahrzunehmen, indem wir die Ursachen dieses außergewöhnlichen Rückgangs und seine Folgen für die Vogelpopulationen und die Bestäubung von Blumen verstehen. Wildblumen sowie die Blumen unserer nahrhaften Kulturen...

Entdecken Sie

Den naturpark