• Distanz : 9,2 km

  • Wanderzeit : 3h10

  • Höhe ü.M. : Tiefster Punkt 968 m ; Höchster Punkt 1511 m

  • Höhendifferenz : Aufstieg 585 m ; Abstieg 622 m

 

Allières – Les Cases – Col de Jaman – Les Avants

Die Wanderung beginnt an der Strasse des kleinen Weilers, führt über Viehweiden in einem Hohlweg hinauf, der bis nach La Case von Bäumen gesäumt ist. Von hier aus beginnt der Aufstieg auf den Col de Jaman durch Viehweiden verschiedener Alpbetriebe erst wirklich. Auf dem unteren Teil des Aufstiegs ist die Grenze zwischen den Kantonen Waadt und Freiburg gut sichtbar, alte Mauern und Zäune grenzen den Dent de Hautadon im Süden und die Chaîne des Verraux im Norden klar voneinander ab. Der Weg führt über Weiden mit Steinhaufen, an Alphütten mit Schindeldächern und an Gletschermulden vorbei bis zum Col de Jaman. Von diesem strategischen Punkt des früheren Durchgangs der Älpler bietet sich ein herrlicher Blick auf den Genfersee, Lavaux und das Tal des Baye de Montreux. Anschliessend geht es teilweise auf dem historischen Weg steil in den Wald hinunter. Nach der Überquerung des Baye de Montreux geht es wieder hinauf bis zur Strasse, auf dem Weg sind die alten Schutzmauern noch gut sichtbar. Auf der Strasse gelangt man bis zum Dorf Les Avants.

 

 

Höhepunkte

Col de Jaman

Im 17. Jahrhundert beschreibt der Geograph Mercator den Col de Jaman als gross und schrecklich und als Abgrund von Mustruz [Montreux]. Trotz seiner Gefahren und seines mitunter bedenklichen Zustandes bot dieser Weg zwei grosse Vorteile: Es war die kürzeste Route zwischen dem Pays-d’Enhaut, dem Greyerzerland und dem Genfersee und er war das ganze Jahr über begehbar. Damit war er für die Bewohner der Hochtäler, die nicht in vollständiger Autarkie leben konnten, von grossem Nutzen. Im 19. Jahrhundert änderte sich dies indes und vom Panorama (und vom Echo vom Dent de Jaman) begeisterte Touristen lösten nach und nach die Käser ab. Die damaligen Reiseleiter zitierten oftmals Lord Byron: «Diese Aussicht ist traumhaft!». Der unbefahrbare und für den Verkehr stets gesperrte Pass kann seit 1904 in einem Tunnel auf der Bahnlinie der MOB (Montreux – Berner Oberland) passiert werden. Diese Bahnlinie ist auch heute noch die öV-Achse zwischen dem Pays-d’Enhaut, dem Intyamon und dem Genferseegebiet.

 

Standseilbahn Les Avants-Sonloup

Am 8. Juli 1910 erfolgt der erste Spatenstich für die Standseilbahn. Die Bauarbeiten gehen in atemberaubender Geschwindigkeit vonstatten und sind bereits nach fünf Monaten vollendet – das Bahngleis ist 531 Meter lang und das Gefälle beträgt bis zu 54,5%. Dazu wurden drei wahre Kunstwerke gebaut: ein gemauertes Viadukt mit elf Bögen, zwei Metallbrücken zur Überquerung der Route de Sonloup und schliesslich ein kleine einbogige Brücke für die Schlittelpiste. Bereits am 14. Dezember 1910 können die ersten Reisenden die Bahn benutzen, die Wagen haben eine Kapazität von 50 Plätzen und pro Stunden können in beiden Richtungen 500 Personen befördert werden. Die von Les Avants nicht mehr wegzudenkende rote Standseilbahn nach Sonloup wurde 2012 renoviert und stellt heute das Symbol einer ganzen Region dart.

 

Unterkunft und Verpflegung 

Hier werden die verschiedenen alternativen Unterkünfte, Verpflegungsmöglichkeiten und Demonstrationen der Käseherstellung im Park aufgelistet.
Mit alternativer Unterkunft sind Berg- und Alphütten, B&B und Gästezimmer gemeint.

 

Öffentlicher Verkehr

Informationen und Fahrplan : www.sbb.ch – Rail service +41 (0)848 44 66 88 (CHF 0.08/min)

Allières: MOB Bahn (Montreux – Zweisimmen). Bahnhof Allières

Les Avants : MOB Bahn (Montreux – Zweisimmen). Bahnhof Les Avants

 

SPEZIALANGEBOT FÜR DEN ÖFFENTLICHEN VERKEHR

 

SPEZIALANGEBOT FÜR DEN ÖFFENTLICHEN VERKEHR

Bei Vorlage einer gültigen Fahrkarte für die Daten Ihres Pakets erstatten wir Ihnen den Preis einer Fahrkarte zum halben Preis von Ihrem Wohnsitz in der Schweiz aus (oder ab dem Ort Ihrer Einreise in die Schweiz). Falls Sie Ihren Aufenthalt im Park um zwei oder mehr Nächte verlängern, wird Ihnen der Preis einer Fahrkarte zum vollen Preis erstattet.

Mehr Informationen

 

PARC NATUREL REGIONAL GRUYERE PAYS-D'ENHAUT

Place du Village 6 
1660 Château-d'Œx
+41 (0) 26 924 76 93

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

INFORMATIONS SUR LES ANIMATIONS ET INSCRIPTIONS


+41 (0) 848 110 888

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

NEWSLETTER

 Avec le soutien de l'Office fédéral de l'environnement (OFEV) ainsi que des cantons de Fribourg et Vaud