• Distanz: 4,8 km

  • Wanderzeit : 1h15

  • Höhe ü.M. : Tiefster Punkt 862 m ; Höchster Punkt 919 m

  • Höhendifferenz : Aufstieg 161 m ; Abstieg 136 m

 

Les Moulins – Pont de Pierre – La Chaudanne – Rossinière

Der Wanderweg führt über Wiesen im Talgrund aus dem Dorf Les Moulins hinaus bis zum Ufer der Saane. Weiter geht es flussaufwärts bis zur Brücke Pont de Pierre. Auf der linken Uferseite geht es wieder flussabwärts bis nach Chaudanne, wo der Fluss erneut auf der Brücke der Hauptstrasse überquert wird. Weiter geht es auf der alten Transitstrasse, die ehemals die Riviera oder das Greyerzerland mit dem Pays-d’Enhaut und dem Saanenland verbunden hat. Gegenüber Rossinière biegt der Weg rechts in Richtung Dorf ab. Erneut geht es auf einer alten Steinbrücke über den Fluss und dann bis ins Dorf hinauf.

 

Höhepunkte

Chaudanne-Quelle

Zwischen Les Moulins und Rossinière spritzt das Wasser aus einem breiten Vertikalschacht und formt einen kleinen Wasserlauf. Bei der Chaudanne-Quelle scheint das Wasser direkt aus den Tiefen der Erde heraufzusteigen. Vom Ost-Hang der Vanils Bergkette, wo es versickert und sich in einem endlosen Netzwerk von Galerien sammelt, legt es unterirdisch mehrere Kilometer zurück, bevor es dann schliesslich ganz in der Nähe der Hauptstrasse zwischen Bulle und Château-d’Œx die Oberfläche erreicht. Der überschwemmte Trichter markiert den Eingang zum unterirdischen Netzwerk und hat einen Durchmesser von etwa 2 m.

Diese Art von Karstquelle wird auch als Quelltopf bezeichnet, da das Wasser durch den Druck vertikal durch die unterirdischen Leitungen steigt, bevor es die Oberfläche erreicht. Mit einer Tiefe von mehreren hundert Metern handelt es sich hier um eines der tiefsten überschwemmten Höhlensysteme der Voralpen, das sogar für Höhlentaucher zugänglich ist. 1988 hat Cyrille Brandt eine Tiefe von -143 m erreicht - zu diesem Zeitpunkt der tiefste Höhlentauchgang der Schweiz. Bei einem Tauchgang, der über 9 Stunden dauerte, wurde im 2009 bei der Chaudanne ein neuer Rekord von -175 Metern aufgestellt.

Die Wassertemperatur ist sehr stabil und beträgt um die 8°C. Das ist für die Taucher zwar recht frisch, aber in Anbetracht der Höhe des Entwässerungsgebiets (880 m bis 2389 m) doch eine relativ hohe Temperatur. Die Stabilität der Temperatur zeigt, dass das Wasser zwischen dem Einsickern und dem Austreten bei der Chaudanne eine gewisse Zeit im unterirdischen Netzwerk verbringt. Dennoch scheint die Quellschüttung mit etwa 70 l/s bei Niedrigwasser und 3'000 l/s bei Hochwasser sehr schnell auf starke Regenfälle zu reagieren.

 

Das Grand Chalet

Das im 18. Jahrhundert erbaute Grand Chalet ist eines der grössten Holzwohnhäuser der Schweiz. Das Grand Chalet, ehemals Grande Maison, wurde 1754 als Zweifamilienhaus erbaut. Im Keller befindet sich ein riesiger Käsekeller. Der Baumeister Jean-David Henchoz wollte daraus ein Käsehandelszentrum machen. Von 1857 bis 1976 diente das Haus als Hotel, indem insbesondere Victor Hugo logiert hatte. 1977 wird es vom Maler Balthus gekauft, der sich darin niederlässt und hier bis zu seinem Tode 2001 arbeitet.

 

Unterkunft und Verpflegung 

Hier werden die verschiedenen alternativen Unterkünfte, Verpflegungsmöglichkeiten und Demonstrationen der Käseherstellung im Park aufgelistet.
Mit alternativer Unterkunft sind Berg- und Alphütten, B&B und Gästezimmer gemeint.

 

Öffentlicher Verkehr

Informationen und Fahrplan : www.sbb.ch – Rail service +41 (0)848 44 66 88 (CHF 0.08/min)

Château-d'Œx : MOB Zug (Montreux – Zweisimmen). Haltestelle Château-d'Œx

Les Moulins : Postauto Bus (Linie 174 Château-d’Œx – Col-des-Mosses). Haltestelle Les Moulins, village

 

PROJEKTAUSSCHREIBUNG ÖKONOMIE DER NÄHE 2020

 

PROJEKTAUSSCHREIBUNG ÖKONOMIE DER NÄHE 2020

Die Aktion Ökonomie der Nähe 2020 des Parks zielt darauf ab, die Initiativen von Unternehmen der Region zu unterstützen, die sich im Sinne der Ökonomie der Nähe weiterentwickeln möchten. Im Rahmen dieser Projektausschreibung können zwei Formen der Unterstützung angeboten werden: beratende und finanzielle Unterstützung. Der Aktion steht ein Unterstützungsfonds von 10'000.- Franken zur Verfügung. Dabei geht es nicht darum, Unternehmen in Schwierigkeiten finanziell zu helfen (ein Naturpark hat weder die Kompetenzen noch die finanziellen Mittel dafür), sondern Initiativen für eine nachhaltige, krisenresistente Wirtschaft in unserer Region zu unterstützen. 

Mehr Informationen

 

SPEZIALANGEBOT FÜR DEN ÖFFENTLICHEN VERKEHR

 

SPEZIALANGEBOT FÜR DEN ÖFFENTLICHEN VERKEHR

Bei Vorlage einer gültigen Fahrkarte für die Daten Ihres Pakets erstatten wir Ihnen den Preis einer Fahrkarte zum halben Preis von Ihrem Wohnsitz in der Schweiz aus (oder ab dem Ort Ihrer Einreise in die Schweiz). Falls Sie Ihren Aufenthalt im Park um zwei oder mehr Nächte verlängern, wird Ihnen der Preis einer Fahrkarte zum vollen Preis erstattet.

Mehr Informationen

 

PARC NATUREL REGIONAL GRUYERE PAYS-D'ENHAUT

Place du Village 6 
1660 Château-d'Œx
+41 (0) 26 924 76 93

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

INFORMATIONS SUR LES ANIMATIONS ET INSCRIPTIONS


+41 (0) 848 110 888

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

NEWSLETTER