• Distanz : 3,4 km

  • Wanderzeit : 1h

  • Höhe ü.M. : Tiefster Punkt 774 m ; Höchster Punkt 885 m

  • Höhendifferenz : Aufstieg 134 m ; Abstieg 150m

 

Lessoc – Die Brücke von Lessoc – Montbovon

Vom Brunnen aus (1796), dessen grosse Kuppel ein Geschenk eines Käsehändlers aus Lyon war, der aus dem Dorf stammte, führt der Weg in südlicher Richtung bis zum Fluss Torrent und überquert diesen. Anschliessend gelangt man dem Torrent entlang bis zum Lac de Montbovon. Es geht über die Holzbrücke von Lessoc aus dem Jahr 1667 und dann über die Steinbrücke von Basses Sciernes, weiter dem Seeufer entlang bis zum Dorf Montbovon.

 

 

Höhepunkte

Der Brunnen von Lessoc

Der Brunnen besteht aus einem achteckigen Kalksteinbecken mit einem zentralen Pfeiler, der einen Obelisk trägt. Er wurde 1796 vom Mauerer Jacques Vicarino und dem Schmied Noé Both erbaut und weist ein achtteiliges Kuppeldach auf. Der Brunnen wurde von einem reichen Einwohner von Lessoc gestiftet, Louis Zurich, der sein Vermögen im Käsehandel gemacht hatte.

Die berühmte Legende rund um den Brunnen von Lessoc:

Der rechtschaffene Colin liebt sein Heimatdorf Lessoc – dazu ist jedoch zu sagen, dass er noch nicht viel von der Welt gesehen hat. Am meisten aber mag er den hübschen Brunnen seines Dorfes. Hier trinken die Kühe morgens und abends, hier treffen sich die Waschweiber, um ihre Wäsche zu waschen und vor allem, um sich Klatschgeschichten zu erzählen.

Eines Tages sehen die Waschweiber Colin daherkommen, er ist mit Pferd und Wagen auf dem Weg zum Markt im Nachbardorf. Dort verkauft er zwei wohl genährte Schweine und eine schwarzweisse Kuh. Danach macht er sich wieder auf den Rückweg zu seinem Hof, ein Lächeln auf den Lippen, die Geldbörse prall gefüllt. Der Weg war beschwerlich und Colin macht unterwegs Halt in einem einladenden Gasthof, wo er drei Jugendfreunde trifft. Mitternacht naht und als die Freunde sich trennen, haben sie dem Alkohol bereits tüchtig zugesprochen.

Bei seiner Rückkehr hat seine besorgte Frau einige Gründe, ihn auszuschelten und betitelt ihn als elenden Egoisten: Du hast mit deinen Freunden bestimmt etwas gegessen, während du deine Stute Fanchette hungern und dursten hast lassen!

Colin hatte sein Pferd völlig vergessen und gutherzig, wie er ist, rennt er rasch in den Stall. Er bindet Fanchette los, gibt ihr einen Eimer voller Hafer und führt sie anschliessend zum Dorfbrunnen. In dieser Nacht spielt der Mond mit grossen dicken Wolken Verstecken.

Fanchette trinkt genau an dem Ort, an dem der Mond eine schöne silberne Scheibe auf das Wasser wirft. Colin sagt sich: Schaut mal an, sie trinkt ja den Mond!

Genau in diesem Moment verschwindet der Mond hinter den Wolken: Oh, mein Gott, sie hat den Mond verschluckt und wird sterben, meine arme Fanchette!

Diese Vorstellung quält ihn die ganze Nacht. Fanchette ist jedoch dem Tod glücklicherweise alles andere als nah, sondern schläft tief und fest. Aber nicht lange, den Colin weckt sie auf, um sie zu liebkosen und sie aus dem Stall zu führen.

- Heh, Colin, führst du Fanchette spazieren? rufen ihm die auf den Feldern arbeitenden Bauern zu.

- Ja klar, denn sie muss verdauen, antwortet er ihnen.

- Hat sie zu viel frisches Gras gefressen?

- Schlimmer noch: Sie hat den Mond verschluckt! 

Dies spricht sich alsbald im ganzen Dorf und in der ganzen Region herum. Tatsächlich hat sich der Mond bereits seit einigen Tagen nicht mehr am Himmel gezeigt.

Der Gemeindepräsident ruft darauf eine ausserordentliche Versammlung ein.

Meine lieben Mitbürger, sagt er, Colin behauptet, dass seine Stute den Mond getrunken hat und wundersamerweise nicht daran gestorben ist. Wir müssen etwas tun, damit die Tiere nicht Geschmack an diesem Trank finden und sich daran machen, den Neumond auszutrinken… Wir können dieses Risiko nicht eingehen und werden deshalb ein solides und grosses Dach über unserem Brunnen errichten… Dieser Vorschlag wird einstimmig angenommen.

Dies ist der Grund, weshalb im Dorf Lessoc der Brunnen von einem anmutigen Kuppeldach überdacht ist…

 

Die Brücke von Lessoc

Auf dem alten Steinweg, der die Dörfer Lessoc und Montbovon verbindet, befindet sich die am besten erhaltene und bemerkenswerteste holzüberdachte Brücke des Kantons Freiburg. Ihr Baujahr ist auf der rechten Uferseite im Eichenholz eingraviert: 1667.

 

Unterkunft und Verpflegung 

Hier werden die verschiedenen alternativen Unterkünfte, Verpflegungsmöglichkeiten und Demonstrationen der Käseherstellung im Park aufgelistet.
Mit alternativer Unterkunft sind Berg- und Alphütten, B&B und Gästezimmer gemeint.

 

Öffentlicher Verkehr

Informationen und Fahrplan : www.sbb.ch – Rail service +41 (0)848 44 66 88 (CHF 0.08/min)

Lessoc : TPF Bahn (Linie Bulle – Montbovon). Haltestelle Lessoc

Montbovon : TPF Bahn (Linie Bulle – Montbovon). Haltestelle Montbovon

 

PROJEKTAUSSCHREIBUNG ÖKONOMIE DER NÄHE 2020

 

PROJEKTAUSSCHREIBUNG ÖKONOMIE DER NÄHE 2020

Die Aktion Ökonomie der Nähe 2020 des Parks zielt darauf ab, die Initiativen von Unternehmen der Region zu unterstützen, die sich im Sinne der Ökonomie der Nähe weiterentwickeln möchten. Im Rahmen dieser Projektausschreibung können zwei Formen der Unterstützung angeboten werden: beratende und finanzielle Unterstützung. Der Aktion steht ein Unterstützungsfonds von 10'000.- Franken zur Verfügung. Dabei geht es nicht darum, Unternehmen in Schwierigkeiten finanziell zu helfen (ein Naturpark hat weder die Kompetenzen noch die finanziellen Mittel dafür), sondern Initiativen für eine nachhaltige, krisenresistente Wirtschaft in unserer Region zu unterstützen. 

Mehr Informationen

 

SPEZIALANGEBOT FÜR DEN ÖFFENTLICHEN VERKEHR

 

SPEZIALANGEBOT FÜR DEN ÖFFENTLICHEN VERKEHR

Bei Vorlage einer gültigen Fahrkarte für die Daten Ihres Pakets erstatten wir Ihnen den Preis einer Fahrkarte zum halben Preis von Ihrem Wohnsitz in der Schweiz aus (oder ab dem Ort Ihrer Einreise in die Schweiz). Falls Sie Ihren Aufenthalt im Park um zwei oder mehr Nächte verlängern, wird Ihnen der Preis einer Fahrkarte zum vollen Preis erstattet.

Mehr Informationen

 

PARC NATUREL REGIONAL GRUYERE PAYS-D'ENHAUT

Place du Village 6 
1660 Château-d'Œx
+41 (0) 26 924 76 93

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

INFORMATIONS SUR LES ANIMATIONS ET INSCRIPTIONS


+41 (0) 848 110 888

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

NEWSLETTER