• Distanz : 8 km

  • Wanderzeit : 2h15

  • Höhe ü.M. : Tiefster Punkt 688 m ; Höchster Punkt 914 m

  • Höhendifferenz : Aufstieg 278 m ; Abstieg 382 m

 

Crésuz – Châtel-sur-Montsalvens – Broc – Les Marches – Gruyères

Der Weg führt auf der Hügelflanke vom Dorfzentrum aus in einem schönen Verlauf, der im Inventar der historischen Verkehrswege der Schweiz verzeichnet ist, bis nach Châtel-sur-Montsalvens. Nach der Durchquerung des Dorfes führt der Weg hinunter in Richtung der Ruinen von Montsalvens, weiter bis zum Jaunbach und der Schokoladefabrik entlang bis nach Broc. Über Wiesen und Viehweiden gelangt man zur Kapelle Notre-Dame des Marches, ein wichtiger Pilgerort im Kanton Freiburg. Anschliessend führt der Weg der Saane entlang bis zum Pont qui Branle, um dann zum mittelalterlichen und gut erhaltenen Städtchen Greyerz anzusteigen.

 

 

Höhepunkte

Burg Montsalvens

Die Ruinen der Burg Montsalvens sind das Überbleibsel einer wichtigen Sperre über dem Jaunbachtal. Zum ersten Mal wird die Burg Montsalvens im 12. Jahrhundert erwähnt. Heute steht nur noch der grosse Wachturm, der ungefähr um 1260 erbaut wurde. 1671 wurde die Burg aufgegeben.

 

Notre-Dame-des-Marches

Diese Kapelle ist das wichtigste Marienheiligtum des Kantons Freiburg. Die Kapelle wurde erstmals 1572 erwähnt und 1705 von den Gebrüdern Ruffieux wiederaufgebaut, drei Priester aus einer Käsehändlerfamilie aus Broc. Ihr Altar besitzt noch den ursprünglichen Altaraufsatz aus dem Jahr 1731. Besonders bemerkenswert ist die Statue der Jungfrau mit dem Kind, die der Meister der grossen Nasen Anfang des 16. Jahrhunderts realisiert hatte. Die roten Stickereien wurden 1933 nach einem Entwurf von Alexandre Cingria beigefügt. Vom gleichen Künster stammen die Glasmalereien im Chor (1944), die Marienpilger zeigen. Die Glasmalereien im Schiff sind das Werk seines Schwiegersohns Emilio Beretta.

 

Unterkunft und Verpflegung 

Hier werden die verschiedenen alternativen Unterkünfte, Verpflegungsmöglichkeiten und Demonstrationen der Käseherstellung im Park aufgelistet.
Mit alternativer Unterkunft sind Berg- und Alphütten, B&B und Gästezimmer gemeint.

 

Öffentlicher Verkehr

Informationen und Fahrplan : www.sbb.ch – Rail service +41 (0)848 44 66 88 (CHF 0.08/min)

Crésuz: TPF Bus (Linie 260 Bulle – Jaun und Linie 245 Fribourg - Jaun). Haltestelle Crésuz, village

Gruyères : TPF Zug (Linie Bulle – Montbovon ). Haltestelle Gruyères

 

PROJEKTAUSSCHREIBUNG ÖKONOMIE DER NÄHE 2020

 

PROJEKTAUSSCHREIBUNG ÖKONOMIE DER NÄHE 2020

Die Aktion Ökonomie der Nähe 2020 des Parks zielt darauf ab, die Initiativen von Unternehmen der Region zu unterstützen, die sich im Sinne der Ökonomie der Nähe weiterentwickeln möchten. Im Rahmen dieser Projektausschreibung können zwei Formen der Unterstützung angeboten werden: beratende und finanzielle Unterstützung. Der Aktion steht ein Unterstützungsfonds von 10'000.- Franken zur Verfügung. Dabei geht es nicht darum, Unternehmen in Schwierigkeiten finanziell zu helfen (ein Naturpark hat weder die Kompetenzen noch die finanziellen Mittel dafür), sondern Initiativen für eine nachhaltige, krisenresistente Wirtschaft in unserer Region zu unterstützen. 

Mehr Informationen

 

SPEZIALANGEBOT FÜR DEN ÖFFENTLICHEN VERKEHR

 

SPEZIALANGEBOT FÜR DEN ÖFFENTLICHEN VERKEHR

Bei Vorlage einer gültigen Fahrkarte für die Daten Ihres Pakets erstatten wir Ihnen den Preis einer Fahrkarte zum halben Preis von Ihrem Wohnsitz in der Schweiz aus (oder ab dem Ort Ihrer Einreise in die Schweiz). Falls Sie Ihren Aufenthalt im Park um zwei oder mehr Nächte verlängern, wird Ihnen der Preis einer Fahrkarte zum vollen Preis erstattet.

Mehr Informationen

 

PARC NATUREL REGIONAL GRUYERE PAYS-D'ENHAUT

Place du Village 6 
1660 Château-d'Œx
+41 (0) 26 924 76 93

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

INFORMATIONS SUR LES ANIMATIONS ET INSCRIPTIONS


+41 (0) 848 110 888

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

NEWSLETTER